Website für Firmengründer

Eine Firmenwebsite ist in der heutigen Zeit für 99% aller gewerbetreibenden Pflicht, da es sich gerade für die junge Generation zum Alltag gehört Dienstleistungen, Waren und vor allem Informationen über das Internet zu beziehen.

Grundsätzlich muss man zunächst wissen, was das Ziel der eigenen Website sein soll. Das könnte zum Beispiel der Verkauf von Waren an Endkunden sein (ein klassischer Onlineshop) oder auch das Aushängeschild für Geschäftspartner / Kunden mit Hintergrundinformationen zum Unternehmen. In diesem Artikel soll es jedoch um letzteres gehen.

Gerade Gründern von Firmen die eher nicht im Web tätig sind wird die Wirkung einer Website oft unterschätzt. Aber wenn man dann sein eigenes „Surfverhalten“ beobachtet wird einem oft erst klar wie oft man Kontaktdaten / Anfahrtsbeschreibungen oder Informationen über andere Firmen sucht.

Worauf sollte man bei der Planung der Website achten?

Zunächst gilt es die sich Anforderungen vor Augen zu halten um sich für das richtige System zu entscheiden. Dabei sollte man das Layout nicht außer acht lassen, hat man eine große Menge an Informationen oder Fotos, muss das Layout in der Lage sein dieses ansprechend und einfach benutzbar für den Besucher darzustellen.

Zu den Anforderungen zählen neben einem Ansprechenden Design vor allem Funktionen die die Website haben soll. Dieses könnten neben verschiedenen Kontakt-Formularen auch gute Voraussetzungen für Onlinemarketing ( z.B. „Suchmaschinenoptimierung“) sein. Will man regelmäßig Neuigkeiten über sein Unternehmen veröffentlichen, sollte ein Blog- oder News-Modul vorhanden sein. Hat man verschiedenen Filialen, oder ist die Anfahrtsbeschreibung ein besonders wichtiger Punkt, empfiehlt es sich auch über die Integration von Google-Maps nachzudenken. Diese Liste kann man natürlich endlos weiterführen, Recherche ist also notwendig. Ein Besuch der Webseiten Ihre Wettbewerber und Firmen die für eine Ähnliche Zielgruppe arbeiten kann hier also alleine aus Inspirationsgründen nicht schaden.

Weiß man also letztendlich was man alles benötigt sollte man dieses erneut prüfen. Dabei sollte man im Auge behalten, dass zum einen jedes „Feature“ der Website auch erstellt werden muss, hier entstehen also Kosten die oft nicht im Budget eines Firmengründers sind. Zum anderen läuft man hier leicht Gefahr, viele Funktionen, jedoch wenig (interessante) Inhalte auf der Website zu haben. Dieses wirkt auf Besucher oft etwas abschreckend.

Die Anforderungsliste steht

Nun ist die Frage, ob die Website in Eigenregie erstellt werden soll oder ob ein Profi hinzugezogen werden muss. Entscheidet man sich für „Eigenregie“ gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten wie Sie nun vorgehen können, jedoch ist alles von zwei Faktoren abhängig: Zeit und Fähigkeiten.

Zum erstellen einer Website ohne ein Rahmensystem (ein sogenanntes Content-Management-System) oder mit einem Content-Management-System das eher für Profis ist benötigen Sie einiges an Wissen um eine Professionelle Website zu erstellen. In Internetagenturen wird nicht umsonst oft in Teams von Designer & Entwickler gearbeitet.
Trauen man sich dieses nicht zu, oder ist die Zeit einfach knapp, empfiehlt es sich vielleicht auf ein Content-Management-System zu setzen, für das man Designs kaufen kann (z.B. WordPress), alternativ kann man auf einen Homepagegenerator zurückgreifen. Hier ist derzeit der „Do-It-Yourself“ von 1und1 ( Testbericht: 1&1 Do-It-Yourself der Hompagebaukasten von 1und1 ) eine gute Lösung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Website für Firmengründer, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>