Alfahosting Erfahrungsbericht

Alfahosting

Alfahosting ist im Vergleich zu HostEurope ( HostEurope Testbericht ) z.B. noch nicht ganz so bekannt, den Webhoster gibt es jedoch auch „erst“ seit 1999. Besonders die Business-Hosting-Pakete sind vom Preisleistungsverhältnis überdurchschnittlich gut. Ich nutze derzeit ein Profi- sowie Multipaket, auf denen jeweils diverse kleinere Websites ( Überwiegend WordPress ) gehostet sind und bin wunschlos glücklich. (Das Profipaket wurde zwischenzeitlich vom Business XL abgelöst und ist daher nicht mehr bestellbar.)


Die Administration der Pakete erfolgt zum einen im Confixx und zum anderen im Administrationsbereich von Alfahosting. Per Confixx kann man also bequem die Zugänge ( FTP, MySQL & Webmail ) verwalten und einige sehr grundlegende Serverinformationen auslesen. Im Administrationsbereich von Alfahosting hingegen hat man schon andere Möglichkeiten:

Zunächst sind hier die Master-Zugänge für FTP und Datenbanken hinterlegt, außerdem kann man natürlich seine Vertrags- und Server-Details einsehen. Aber auch an die Profis wurde gedacht, klickt man oben links auf Experteneinstellungen können die verschiedensten Einstellungen vorgenommen werden:

AlfaDog Security-Center

Es können unter anderem IP-Adressen gesperrt, aber auch Schreibschutz auf Dateien/Datenbanken gelegt werden. Für Firmenwebsites/ Onlineshops, die höherer Sicherheit bedürfen könnte man z.B. auch den FTP-Account deaktivieren )

DNS-System

Hier können die A-Records der Domains entsprechend verändert werden, um eine Domain z.B. einem externen Server zuzuweisen.

Server-Einstellungen

Hier lassen sich verschiedene Optionen einstellen:

  • PHP Version (php 4.4, 5.2, 5.3 und 5.4 stehen derzeit zur Verfügung)
  • add_default_charset
  • allow_url_fopen
  • allow_url_include
  • display_errors
  • magic_quotes_gpc
  • magic_quotes_runtime
  • max_execution_time
  • memory_limit
  • mod_rewrite
  • post_max_size
  • register_globals
  • session.auto_start
  • upload_max_filesize

Man hat sozusagen die Möglichkeit per Formular die php.ini anzupassen, was sehr einsteigerfreundlich ist und lediglich Profis in gewisser weise limitiert. Der „Ioncube Loader“ ist übrigens vorinstalliert, daher kann ich die Pakete auch für xt:Commerce bzw. Shopware die dieses erfordern bedenkenlos empfehlen. ( Bei Shopware sollte es natürlich ein entsprechend großer Tarif/Server sein )

Backupmanager

Zusätzlich zu den Snapshot-Backups die man im Confixx erstellen kann, gibt es im Bereich Backup die Möglichkeit eines der automatischen Backups der letzten Tage wieder einzuspielen. Dieses kann für Datenbank, Dateien und Mails getrennt gehandhabt werden.

Cronjobs

Cronjobs sind automatische Scriptaufrufe, diese werden z.B. bei Onlineshops viel genutzt um Nachts (wenn wenig Besucher im Shop sind) rechenintensive Produktexporte z.B. für Preisvergleichsportale zu erstellen.

Vorinstallierte Software

Für Einsteiger gibt es auch die Möglichkeit Software „on-Klick“ zu installieren, hier stehen diverse Content Management-, Foren- und Blog-Systeme in aktueller Version zur Verfügung. Onlineshops leider nur xt:Commerce 3 und osCommerce, die leider beide schon nicht mehr supportet werden. ( Die neueren Systeme sind meistens unter Lizenzen veröffentlicht, die das Einbetten in Hosting-Pakete verbieten, daher ist das nicht wirklich ein Kritikpunkt. )

Support

Auch hier kann ich nicht klagen, der Support scheint rund um die Uhr besetzt zu sein. Die Antwortzeiten sind oft unter 10 Minuten und meine Fragen wurden bisher immer bestens beantwortet. Telefonisch hatte ich noch keinen Kontakt zum Webhoster, aber ich gehe mal davon aus das es sich hier ähnlich verhält.

Einige Bilder vom “Innenleben”:

( Vertragsdaten usw. habe ich unkenntlich gemacht )

Alfahosting Fazit:

Sucht man einen soliden Webhoster der flotte Server/Webhostings gepaart mit einer hohen Flexibilität bietet ist man bei Alfahosting definitiv richtig. Zudem sind die Preise absolut günstig und der Support ist top! Absolut hervorheben muss man dabei die Möglichkeiten Backups zu erstellen bzw. wieder einzuspielen, alles automatisiert und einfach zu bedienen. Bei anderen Webhostern muss man sich diese teilweise noch „per Hand“ erstellen oder muss das Einspielen eines Backups gegen Rechnung vom Supportteam des Webhoster machen lassen.

Zu Alfahosting

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (16 votes cast)
Alfahosting Erfahrungsbericht, 3.7 out of 5 based on 16 ratings

Schlagwörter: ,

5 Gedanken zu „Alfahosting Erfahrungsbericht

  1. Meicel

    Hey, der Testbericht klingt super! Habe ähnliche Erfahrungen mit Alfahosting gehabt. Was ich Dir noch empfehlen kann ist, dass Du noch was zum Testangebot schreiben kannst. Alfahosting bietet dazu die Möglichkeit, den Dienst 30 Tage kostenlos und vor allem unverbindlich zu testen.

    Beste Grüße
    Meicel

    Antworten
  2. David

    Abzocken kann jeder, auch Alfahosting!

    Vor zwei Jahren habe ich ein Paket bei Alfahosting gebucht, alles lief prima. Ich wollte auch das es auch nur die 2 Jahre prima läuft. Nur dann kam die Rechnung von Alfahosting. Ich muss nochmals für die Dienstleistungen für weiter zwei Jahre bezahlen! Nein, ich will nicht mehr. Ich wollte nur die 2 Jahre, die ich auch im Voraus bezahlt habe. Ups. Das geht ja nicht, Sie haben nicht rechtzeitig gekündigt, deswegen müssen Sie Ihre Website weitere 2 Jahre betreiben. Nein, ich will aber nicht!

    Wie kann man ein Unternehmen die Kunden zu irgendwas zwingen? Sie zwingen mich zu unzufriedenheit, aber wenn ich schon unzufrieden bin, teile ich auch sehr gerne meine Unzufriedenheit mit anderen mit.

    Ich wünche Ihnen schönen unzufriedenen Tag.

    Ihre unfreiwilige Kunde David Polak

    Antworten
    1. Alex Artikelautor

      Na ja, ich weiß jetzt nicht wie oft du schon einen Vertrag abgeschlossen hast aber dieses verfahren ist relativ normal bei Telefon, Internet, Strom, Wasser etc…

      Zudem ist es hier auch durchaus von 99.9 % der Kunden erwünscht, wenn der Vertrag auslaufen würde, dann würde mitunter wertvolle Domains verloren gehen können.

      Antworten
    2. Alfahosting

      Als Nachtrag, der Sachverhalt wurde kurze Zeit später mit einer Kulanzlösung über die Fachabteilung Complaint Management gelöst. Wir bedauern die Entscheidung von Herr Polak und wünschen ihn viel Erfolg bei seinen zukünftigen Projekten.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>